VAMV-Tübingen beifacebook --- Coronabedingt fallen bis auf Weiteres keine der geplanten Veranstaltungen aus! ---
07071 / 23517 info@vamv-tuebingen.de

VAMV - Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V.

AKTIVE INTERESSENVERTRETUNG - FACHWISSEN - BERATUNG & SELBSTHILFE


Der Verband Alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) wurde 1967 im schwäbischen Herrenberg von der Lehrerin Luise Schöffel ursprünglich als "Verband lediger Mütter" gegründet. Er unterstützt seitdem bundesweit Alleinerziehende durch Informationen, professionelle Beratung und engagierte Lobbyarbeit.

Er vertritt die Interessen der heute 1,6 Millionen Alleinerziehenden in Deutschland, die mit 2,3 Millionen Kindern unter 18 Jahren zusammenleben. Sie sind geschieden, getrennt lebend, verwitwet oder ledig. 89 Prozent davon sind Frauen.

Der VAMV ist neben politischer Interessensvertretung für ledige, getrennte, geschiedene und verwitwete Eltern mit ihren Kindern auch Selbsthilfeorganisation. Sein Arbeitsprinzip "Hilfe zur Selbsthilfe" bedeutet, dass alle Mitglieder auf der Basis ihrer persönlichen Möglichkeiten selbst aktiv werden und sich für ihre Interessen sowohl politisch als auch innerhalb kommunaler Unterstützungssysteme einsetzen.

Das wichtigste Anliegen des VAMV ist die Verbesserung der Lebensbedingungen von Alleinerziehenden und die Gleichstellung der Familienform Einelternfamilie mit allen anderen Familienformen.

Der VAMV ist auf Orts-, Landes- und Bundesebene organisiert.

 

DER BUNDESVERBAND

nimmt Einfluss auf Politik und Gesetzgebung und weist mit seiner Öffentlichkeitsarbeit auf die besondere Situation Alleinerziehender und ihrer Kinder und entsprechenden Handlungsbedarf hin.

Politisches Ziel ist die Gleichstellung der 'Einelternfamilie' mit anderen Familienformen - Paarfamilien, Stief- und Patchworkfamilien, Lebenspartnerschaften mit Kind. Er fordert gesellschaftliche Rahmenbedingungen, die die strukturelle Benachteiligung verhindern, wie zum Beispiel im Steuerrecht.

Er setzt sich für eine verantwortungsvolle gemeinsame Elternschaft auch nach Trennung und Scheidung ein.

Der Bundesverband hat einen gewählten ehrenamtlichen Vorstand. In der Bundesgeschäftsstelle imit Sitz in Berlin arbeiten neben der Geschäftsführerin zwei wissenschaftliche Mitarbeiterinnen, die auf den unterschiedlichen Rechtsgebieten tätig sind.

 

DIE LANDESVERBÄNDE

halten Kontakt zu Ministerien, Organisationen, Institutionen und Parteien ihres bundeslandes und nehmen speziell auf die Landesgesetzgebung Einfluss.

 

DIE ORTSVERBÄNDE

arbeiten regional und dienen vor allem auch dem Erfahrungsaustausch und der gegenseitigen Hilfe und Unterstützung. Ihr Angebot ist sehr vielseitig. Es reicht von Gesprächsgruppen, offenen Treffs, professionellen Informations- und Beratungsangeboten bis hin zu politischen Aktionen.

Die Orts- und Landesverbände haben den Überblick über weiterführende Unterstützungsmöglichkeiten.

Sonntag
01/08/2021

Sonntagsbrunch

Zum VAMV-Sonntagsbrunch kann man mit oder ohne Kinder kommen. Eine Anmeldung ist erwünscht, aber spontane Besuche sind genauso möglich. Brunchbuffet und Getränke werden gestellt. VAMV-Mitglieder zahlen dafür einen Unkostenbeitrag von 2,50 Euro, Nichtmitglieder 4 Euro. Für Kinder muss nichts bezahlt werden.

Dienstag
10/08/2021

Treff für Großeltern mit Enkelkindern in Trennungsfamilien

Der VAMV-Großelterntreff bietet Großmüttern und Großvätern i.d.R. an jedem 2. Dienstag im Monat eine Plattform für den Austausch zu Themen wie kann ich meine Enkelkinder in einem Trennungsprozess bestmöglich unterstützen, wie kann ich die Beziehung zu ihnen aufrechterhalten, wie einen möglichen Beziehungsabbruch verhindern, wie verhalte ich mich gegen über dem Ex-Schwiegersohn, der Ex-Schwiegertochter uvm.

Eine Anmeldung per Telefon oder Mail ist erforderlich.

Copyright © 2021 VAMV - Orts- und Kreisverband Tübingen e.V.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehe wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr lesen

Schliessen